Mit CubicGWM® verwalten Sie Ihre kompletten Zählerdaten. Neben den Durchflüssen können auch  Betriebsstunden und Stromverbräuche an den Brunnen-, Spülwasser-, Werkseingangs-, Werksausgangs,- Kontroll-, Fremdwasser- und Verkaufszählern erfasst und ausgewertet werden.


Direkt nach der Erfassung der Zählerstände (die auch über einen Import aus dem PLS oder mobil über PocketPCs erfolgen kann) erfolgt die Auswertung. Hierbei können umfangreiche Diagramme und Listen genutzt werden, aus denen Förder- und Abgabemengen, Fremndwasserbezug, Korrekturfaktoren, Wasserverluste etc. hervorgehen.

 

Innerhalb des GIS-Fensters (icon_link.gif GisGWM®) erfolgt die grafische Auswertung der Wasserverluste. Hierbei werden die Abhängigkeiten der Zähler zueinander modelliert und der Verlust auf den Leitungen zwischen diesen Zählern entsprechend farbig ausgegeben.

Über CubicGWM®.mob kann zukünftig die Datenerfassung im Feld direkt über outdoor-fähige PocketPCs erfolgen. So müssen die Zählerstände nur einmal erfasst werden. Eine Plausibilitätsprüfung erfolgt dabei direkt bei der Eingabe vor-Ort. Über den gleichen PocketPC können über icon_link.gif BasisGWM®.mobauch Wasserstände erfasst und Datenlogger ausgelesen werden.

 

 

Funktionen von CubicGWM®

Zählerstandserfassung mit Plausibilitätsprüfung

  • Durchfluss [m³]
  • Betriebsstunden [h]
  • Stromverbrauch [KWh]

Unterstützte Zählerfunktionen

  • Brunnenzähler
  • Spülwasserzähler
  • Werkseingangszähler
  • Werksausgangszähler
  • Fremdwasserzähler
  • Kontrollzähler
  • Verkaufszähler

Diagramme

  • Zählerstände als Liniendiagramme
  • Mengen als Säulendiagramme
  • Grenzwerte (z.B. aus Wasserrechten) individuell einblendbar

Statistiken und Berichte

  • Wasserstatistik (Jahresstatistik)
  • Wasserverlust-Liste (nach Versorgungszonen)
  • Fremdwasserbezug
  • Brunnen-Korrekturfaktoren
  • Verkaufsmengen

Import aus PLS

  • Zur Übernahme von Zählerständen aus dem PLS stehen Standardschnittstellen bereit
  • Unterstützte Importformate: Excel (.xls), .csv

 

 

Spezielle PLS-Schnittstellen

Zur Reduzierung des Aufwands bei der manuellen Übernahme der Zählerstände aus dem PLS erlaubt icon_link.gif ImportGWM® eine automatisierte Datenübernahme. Neben einigen Standardschnittstellen kann bei Bedarf einfach und schnell eine spezielle Schnittstelle für Ihr PLS angepasst werden. Die Informationen bzgl. Zählerwechseln oder Zählernullungen können hierbei komfortabel nachgetragen werden.

 

 

Produktbeschreibung

icon_link.gif Produktblatt CubicGWM®

 

 

Screenshots

CubicGWM_MD_Zaehlerwechsel_pre.png   CubicGWM_MD_Zaehlerstaende_pre.png   CubicGWM_Diagramm_pre.png   CubicGWM_Liste_Spuelwasser_pre.png
icon_link.gif Zählerwechsel   icon_link.gif Zählerstände  

icon_link.gif Diagramm

  icon_link.gif Statistik-Liste

icon_top.gif nach oben

box-CubicGWM-185-214.jpg

Zähler auf Karte

Über das Modul icon_link.gif GisGWM® lassen sich auch Ihre Zählerstationen georeferenziert anzeigen. Hierfür müssen Sie lediglich die Hoch-/Rechtswerte eintragen.

Wenn Ihre GIS-Abteilung über einen Netzplan mit Leitungen, Schächten, Hochbehältern etc. im SHAPE-Format verfügt, dann können Sie diesen ganz einfach als Hintergrundkarte im GW-Manager hinterlegen und schnell und übersichtlich Ihre Zählerstationen ansteuern und Lagepläne für Ihr Personal ausdrucken.